NABJ Convent

Ein Jahr vor den Präsidentschaftswahlen in den USA buhlen die beiden Hauptkandidaten der Demokraten um die Gunst der afro-amerikanischen Wähler. Im Rahmen des diesjährigen Kongresses der National Association of Black Journalists (NABJ) in Las Vegas haben sich am Donnerstag, bzw. Freitag Hillary Clinton und Barack Obama den Fragen der Journalisten gestellt und ihre Programme besonders in Hinsicht auf die Bedürfnisse der schwarzen Bevölkerung vorgestellt. Diese wird ja immer noch vielerorts diskriminiert. Es ist z.B. bei der Arbeitssuche “für einen vorbestraften weißen Bewerber wahrscheinlicher angenommen zu werden, als für einen schwarzen ohne Vorstrafenregister“, so Hillary, die ihre Ehe mit dem ehemaligen Präsidenten Bill Clinton scherzhaft als Mischehe bezeichnete. Während sie dabei wohl auf die „schwarze“ Mentalität ihres Mannes anspielte, wird bei Obama oft die Frage gestellt, ob er denn „schwarz genug“ für einen schwarzen Präsidenten sei. Dieser redete am Freitag zu einem im Gegensatz zum Vortag bei Clinton voll gefüllten Konferenzsaal.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here