Nas = Böser Rapper

Im Gedenken an das Massaker im April, bei dem 32 Menschen ums Leben kamen, wird im September auf dem Campus der Virginia Tech Universität ein Konzert stattfinden, bei dem unter anderen auch der Rap-Superstar Nas auftreten wird. Doch während das für viele sicher eine gute Nachricht ist, hat sie auch für Ärger bei einigen Hinterbliebenen gesorgt. Wie könne man einen Rapper einladen, der Texte wie "Shoot ‚em up, just shoot ‚em up, what? Kill, kill, kill, murder, murder, murder" in seinem Repertoire hat. Die Texte seien „bezeichnend für den moralischen Verfall in unserer Gesellschaft, welcher Gewalttaten fördert“, sagte Vincent J. Bove, ein Sicherheitsexperte, der für die Familien der Opfer sprach. Die Universität plant jedoch nicht, das Line-Up zu ändern, da sie hauptsächlich positives Feedback auf die Einladung von Nas bekommen hätten. Neben Nas werden u. a. die Dave Matthews Band und John Mayer auftreten.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here