680.000 in einer Woche

Auch wenn Jay-Z`s neustes Werk "Kingdom come" in den Foren und Redaktionen kontrovers diskutiert wird, scheint das seinen Verkaufszahlen in Amerika nicht geschadet zu haben. 680.000 Mal ging das gute Stück die erste Woche über den Tisch und ist damit das meistverkaufte Rap-Album dieses Jahres in der ersten Woche. "The album was flying off the shelves, man", formulierte es ein amerikanischer Angestellter treffenderweise.
Für die Spitze aller verkauften Alben in der ersten Woche hat es damit leider für Jay-Z nicht gereicht. Dort mußte er sich hinter Rascal Flatt und dem Timberlake mit Platz drei zufriedengeben. Er wird es verschmerzen können.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here