Aftershow-Prügelei

Die Aftershow-Party der Black Eyed Peas im "40seconds" ging gründlich schief. Gut eine Stunde nach dem Konzert im Mini-Olympiastadion vor dem Reichstag flogen zunächst Flaschen und danach hagelte es Fäuste.

Ein Zeuge sagte: "Der Bodyguard der Band leuchtete Fotografen und Gästen mit einer Lampe ins Gesicht. Als einer der Club-Türsteher sich darüber beschwerte, haute ihm der Guard eine Sektflasche über den Schädel."

Von da an mischte auch Will.I.Am mit. Der Rapper schlug erst mit einem Glas zu und haute dann ab. Polizei: "Er wurde mitsamt Bodyguard vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt."

Die Club-Fee sagte: "So etwas ist hier noch nie passiert."

Doch das hilft alles nichts. Auch unbeteiligte Kellner und Besucher wurden durch herumfliegende Glassplitter verletzt. Ein Mädchen musste von herbeigerufenen Sanitätern versorgt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here