Sido: Cro hätte auch auf „30-11-80“ sein sollen

Cro hätte ursprünglich eine Strophe auf dem neuen Sido-Album „30-11-80“ rappen sollen. Das erklärte Sido im Radioninterview beim rbb-Jugendsender Fritz. 

Demnach hätte Cro auf dem Song „Maskerade“ vertreten sein sollen, bei dem auch Genetikk und Marsimoto als Featuregäste vertreten sind. Zum offensichtlichen Konzept des Songs – Rapper, die maskiert auftreten – hätte Cro bestens gepasst. Es gab allerdings offenbar ein kleines Problem.

Cro war vorgesehen und hatte auch schon eine Strophe gerappt„, erklärte Sido. „Aber die Plattenfirma fand, dass es keine gute Idee sei, wenn er im Video mitmacht. Und da dachte ich mir, was bringt mir die Strophe, wenn er dann nicht im Video dabei ist?

Sido zeigte auch seine erste Single „Einer diese Steine„, die sehr ruhig und gefühlvoll ausgefallen ist. Sein Video „30-11-80“ ist bereits am vergangenen Freitag erschienen und wartet mit einem wahren Mammutaufgebot an Featuregästen auf. Im Einzelnen: Bushido, Eko Fresh, Lakmann, Laas Unltd., Nazar, Frauenarzt, Manny Marc, Blut & Kasse, Olli Banjo, Tarek, Smudo, Erick Sermon, MoTrip, Moses Pelham, B.S.H., Afrob, Dr. Renz und B-Tight

 

 

Hinterlasse einen Kommentar