Charts: Baba Saad und Chakuza in den Top 100

Gute Neuigkeiten aus dem Hause Halunkenbande: Laut Media Control konnte sich Labeloberhaupt Baba Saad mit seinem aktuellen Streetalbum „SdoppelAD“ auf Platz 63 in den Charts niederlassen. Damit erreicht das Album zwar der niedrigste Charteinstieg in der bisherigen Musikgeschichte des Libanesen, konnte aber trotz reduzierter Promo und Streitigkeiten mit ehemaligen Labelkollegen immerhin in die Top 100 der deutschen Charts einsteigen.

Auch der Österreicher Chakuza konnte sich mit seinem Album „Magnolia“ eine weitere Woche in den Charts festbeißen. Das Album steht zur Zeit auf Platz 97. Vor vier Wochen chartete das Album auf Platz 5 der Media Control Charts und konnte dadurch den höchsten Charteinstieg des neuen Four Music-Signings makieren.

Neuigkeiten gibt es ebenfalls aus Berlin. Sido sein Best of – Album „#Beste“ steht diese Woche auf Platz 61. Die Single „Bilder im Kopf“ musste nach zehn Wochen die Top 10 verlassen und nimmt zur Zeit den 14. Platz für sich ein. Der Radiohit hat damit Sidos bisher erfolgreichsten Singles „Mein Block“ und „Der Himmel soll warten“ abgelöst und konnte dem gebürtigen Ostberliner die zweite Goldsingle bescheren.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here