Rough Rap Rave reloaded

Gute Nachrichten für alle Berliner: Es gibt Neues vom Rough Rap Rave. Und zwar positive Neuigkeiten: Es geht weiter! Und zwar mit dem Beginn der Openair-Saison im Wonnemonat. Die Veranstaltung soll nun hochoffiziell und legal im Mai wiederaufleben.

Wie auf der offiziellen Facebookseite von Rough Rap Rave bekanntgegeben wurde, gibt’s eine neue, legale Location. Welche genau das ist, wurde noch nicht verraten. Auch ein genaues Datum steht zwar noch nicht, aber nächsten Monat soll definitiv der Rough Rap Rave #7 stattfinden.

Wir haben ein neues Zuhause – Legal, umsonst & draußen – Mai 2013“ verkündet man auf der Facebook-Seite.

Der Rough Rap Rave fand bislang in unregelmäßigen Abstanden statt, ca. vier Mal im Jahr wurde unter anderem unter der Warschauer Brücke in Friedrichshain ohne offizielle Anmeldung o.ä. gefeiert. DJs und verschiedene MCs wie beispielsweise Amewu und Chefket brachten ein buntgemischtes Publikum aus Realkeepern, Feierwütigen und sonstigen Rapfans zusammen, das die ganze Nacht unter der Brücke zu jeder Menge HipHop Klassiker feierte.

Nach sechs durchfeierten Nächten sollte im September 2012 das Rough Rap Rave #7 stattfinden. Das Vorhaben wurde jedoch schon im Keim erstickt, als durch die Polizei bereits der Aufbau verhindert wurde. Es stand fest: So konnte es nicht weitergehen. Schließlich machten sich die Veranstalter auf den Weg und suchten eine neue Location, eine neue Möglichkeit, um Rough Rap Rave am Leben zu halten. ..und wurden nun offenbar fündig.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here