Cashmo erhebt neue Vorwürfe gegen Baba Saad

Das ehemaige Halunkenbande-Mitglied Cashmo erhebt neue Vorwürfe gegen seinen Ex-Label-Boss Baba Saad. In einem Facebookpost wirft er Saad vodieser habe den YouTube-Account seines Ex-Signings hacken und die Videos löschen lassen.

Wer meine Videos sucht, sollte wissen das Saad soeben durch eine Person, die mir bereits bekannt ist, meinen Account hat hacken lassen! Wer es war, steht schon fest! Konsequenzen folgen! Soviel zum Thema er is Rapper! Konnte nicht verkraften, dass ich ihn in den Arsch gefickt hab„, so Cashmo.

Tatsächlich ist sein Kanal auf der Videoplattform nicht mehr aktiv, das kürzlich veröffentlichte Dissvideo „Alles kommt zurück“ war davon ebenfalls betroffen, kann inzwischen aber wieder angesehen werden. In diesem wirft CashmoSaad u.a. vor, seine Texte nicht selbst zu schreiben.

Nach seinem Abschied von Saads Label hatte Cashmo immer wieder schwere Vorwürfe gegen Saad erhoben. Baba Saad soll Cashmo damit beauftragt haben, die Adresse von MoTrips Bruder Elmo herauszufinden. Mit dieser Information im Gepäck sollte dann angeblich ToonyElmo einen unerfreulichen Besuch abstatten. Das Ganze soll eine Reaktion auf die Vorwürfe seitens Elmo gewesen sein,  der behauptet haben soll, MoTrip habe als Ghostwriter ein Album für Saad geschrieben.

Von Baba Saad gibt es bislang kein Statement zu Cashmos Vorwürfen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here