Snoop Lion: Kinofilm ab April

Snoop Doggs Reggae-Projekt Snoop Lion mit Unterstützng der Vice Ende April seinen Kinofilm „Reincarnated“ in Deutschland an den Start. Darin erzählt er von seiner, tja, spirituellen Wandlung und musikalischen Neuerfindung, die aus dem fröhlichen Gangsta-Rapper einen Reggae-Sänger machte, der sich gegen Waffengewalt u.ä. einsetzt.

Am 19. April wird der Streifen in deutschen Kinos zu sehen sein. Parallel dazu erscheint auch das gleichnamige Album, das Diplo und sein Major Lazer-Team produziert haben. 

Reincarnated“ ist eine Koproduktion von Snoopadelic Films und Vice FilmsDie Filmdokumentation, die Vice-Regisseur Andy Capper gedreht hat, berichtet von Snoops Reise durchs Mutterland aller Kiffer, Jamaica. Snoop Lion erhielt dabei uneingeschränkter Zugang zur Kultur Jamaikas, der Rastafari und ihren Tempeln. Die Dokumentation feierte bereits auf dem Toronto International Film Festival 2012 Premiere und wurde jüngst auf dem SXSW-Festival in Texas gefeiert.

Die DVD von „Reincarnated“ wird kurz nach dem deutschen Kinostart, nämlich am 26. April erscheinen. 

REINCARNATED1 WILLIE T lr

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here